Tips & Nieuws

Conseils & Nouvelles

Tips & News

Tipps & Neues

Wie macht man den Garten winterfest?

Garten winterfest machen

Im Winter fällt – zum Glück! – wenig Arbeit im Garten an. Man muss sich natürlich die Zeit nehmen, den Garten rechtzeitig winterfest zu machen.

Die grünen Freunde versorgen

Frost kann den Pflanzen in Ihrem Garten einen Streich spielen, sodass Ihr Garten im Frühjahr kahl und grau bleibt. Es kostet jedoch nicht viel Mühe, die Pflanzen im Garten zu schützen:

  • Entfernen Sie tote Zweige und Laub von Ihrem Rasen und kompostieren Sie dies zu fruchtbaren Humus. Auf den Beeten und unter Pflanzen können Sie das Laub liegen lassen. Diese organische Schicht bildet den perfekten Frostschutz. Nicht winterharte Pflanzen können Sie schützen, indem Sie den Boden mit Stroh oder Humus abdecken.
  • Der Herbst ist die ideale Zeit, um Obstbäume, Buchsbaumhecken und -kugeln, sowie Efeu zu schneiden.
  • Holen Sie Topfpflanzen ins Haus.
  • Geben Sie Ihren grünen Freunden keinen Dünger, denn dann setzt das Sprosswachstum bei Frost ein.
  • Setzen Sie Blumenzwiebeln, bevor der Frost einsetzt. So genießen Sie nach dem Winter die schönsten Frühlingsblumen.

Den Garten winterfest machen und Gartenmaterial schützen

Von November bis Februar brauchen Sie einen Großteil des Gartenmaterials nicht. Sie sollten es unterstellen. Wenn Sie Ihre Gartenmöbel hereinholen oder unter eine Terrassenüberdachung stellen, bleiben sie außerdem länger schön. Mindestens ebenso wichtig ist es, dass Sie den Gartenschlauch sicher unterbringen, die Wasserhähne absperren und alle Leitungen leerlaufen lassen, denn sonst kann es zu irreparablen Schäden an Wasserhähnen und Leitungen kommen.

Ein gemütlicher Wintergarten = keine Utopie!

Wirkt Ihr Garten jeden Winter tot und verlassen? Das muss nicht sein. Ein schöner und anheimelnder Wintergarten lässt sich problemlos realisieren und zwar so:

 

  • Futterplätze bringen – buchstäblich – Leben in Ihren Garten. Zaunkönige, Meisen und Spatzen werden Ihren Garten mit Vergnügen frequentieren, wenn Sie sie mit leckeren Meisenknödeln, Krümeln oder Früchten überraschen.
  • Nicht alle Pflanzen halten „Winterschlaf“. Pflanzen Sie Winterblüher an strategischen Stellen in Ihrem Garten, Sie werden den Unterschied sofort bemerken.
  • Lassen Sie sich durch niedrige Außentemperaturen nicht abschrecken. Schaffen Sie sich beispielsweise mit Kissen und einer Decke einen gemütlichen Platz auf der Terrasse und genießen Sie die winterliche Ruhe. Mit einer abschließbaren und geheizten Terrassenüberdachung wird es natürlich noch angenehmer, in die Schönheit des Winters einzutauchen – ohne dass Ihnen die Zehen abfrieren!
  • Ein letzter Tipp? Veranstalten Sie einfach etwas Schönes im Garten, beispielsweise ein Wintergrillen. Wetten, dass Ihre Gäste einen so herzerwärmenden Moment nie vergessen werden?

Zusammen Ihr Garten winterfit machen? 

Jetzt unsere kostenlose Broschüre empfangen