Tipps & Neues

Lamellenüberdachungen vergleichen: die wichtigsten Kriterien

Lamellenüberdachungen vergleichen

Mit Lamellenüberdachungen schafft man einen Außenraum, den man das ganze Jahr genießen kann. Eine Sitzecke, um stundenlang zu lesen oder den Garten in aller Ruhe zu überblicken, ein Poolhaus, wo man mit Freunden grillen kann, eine gemütliche Terrasse, die den perfekten Vorwand bietet, möglichst oft draußen gemeinsam mit der Familie zu essen usw.: Lamellendächer bieten zahllose Möglichkeiten. Aber auch bei der Errichtung gibt es viele Optionen, beispielsweise beim Material. Wir vergleichen die wichtigsten Kriterien!

Terrassenüberdachungen mit Lamellen vergleichen

Aus welchem Material bestehen die Lamellen?

Die erste Frage, die man klären muss, wenn man eine Lamellenüberdachung in Erwägung zieht: Holz oder Aluminium? Letzteres Material ist sehr leicht, aber auch sehr stabil und garantiert eine schöne, gediegene Ausführung. Aluminium ist außerdem pflegeleicht, UV-beständig und in zahlreichen Farbtönen erhältlich.

Wer es natürlich liebt, ist vielleicht eher geneigt, sich für stilvolles Holz zu entscheiden. Beachten Sie jedoch, dass dieses Material nicht wartungsfrei ist und dass es unansehnlich oder grün werden kann. Zu guter Letzt ist Holz nicht wasserabweisend und weniger formbeständig als Aluminium.

Sie können sich nicht entscheiden? Dann erzählen wir Ihnen gerne, dass Sie eine Aluminiumüberdachung dank der Loggiawood-Paneele mit einem hölzernen Akzent versehen können.

Wie verstellt man die Lamellen?

Es empfiehlt sich, sich für eine Terrassenüberdachung mit verstellbaren Lamellen zu entscheiden. Eine solche Terrassenüberdachung bietet Ihnen nicht nur die Möglichkeit, selbst zu entscheiden, ob Sie in der Sonne oder im Schatten sitzen wollen; sie sorgt auch dafür, dass Sie es immer komfortabel und trocken haben. Elektronische Lamellen, die sich per Fernbedienung steuern lassen, sorgen für ultimativen Komfort.

Halten die geschlossenen Lamellen Ihre Terrasse trocken?

Entscheiden Sie sich für ein Dach, das Sie auch bei großen Niederschlagsmengen schützt. Renson Camargue hält Sie trocken bis zu einer Niederschlagsmenge von 180 Millimeter pro Stunde für 2 Minuten, was einem so extrem starken Regenguss entspricht, wie er nur alle fünfzehn Jahre vorkommt.

Renson hat außerdem an die kleinsten Details gedacht, etwa das Kippen der Lamellen nach einem Platzregen. Der lästige Guss ist endlich vorbei und Sie möchten wieder die Sonne genießen? Das Wasser läuft problemlos ab, ohne dass Ihre Terrasse nass wird.

Eine auf Ihr Projekt zugeschnittene Lamellenüberdachung

Die Personalisierungsmöglichkeiten schließlich sind endlos. Sie haben die Wahl zwischen freistehenden Lamellenüberdachungen oder Anbaukonstruktionen. Außerdem können Sie mehrere Überdachungen kombinieren und verfügen über ein umfangreiches Optionspaket für Beleuchtung und Heizung.

Auch an einer Lamellenüberdachung interessiert?

Hier finden Sie einen Händler in Ihrer Nähe!