Tipps & Neues

Gemütlich gemeinsam im Garten essen: der Familienmoment des Tages

Essen im Garten

Als Mama oder Papa hat man heutzutage einiges auszulöffeln. Natürlich will man sein Kind so gut wie möglich großziehen, aber daneben gibt es noch alle möglichen Hobbys, Freunde und Freundinnen und – jawohl – technologische Herausforderungen, wie: Wann sind Tablet und Smartphone erlaubt und wann nicht?

Gemütliches Beisammensein droht schon einmal, ins Hintertreffen zu geraten. Dabei ist es gar nicht so schwierig. Vom Frühjahr bis zum Herbst kann man zudem Garten und Terrasse nutzen, um die Bande auf natürliche Art zu festigen. Mit gutem Essen!

1. Lunch al fresco

Kinder sind ganz verrückt danach: draußen essen. Decken Sie den Tisch auf der Terrasse und bringen Sie das Essen einfach nach draußen. Mit einer farbenfrohen Tischdecke machen Sie es sehr gemütlich. Lunch auf der Terrasse bedeutet kaum zusätzliche Arbeit, jedoch jede Menge Genuss und eine gesunde Portion Vitamin D beim Essen!

Tipp: Mit einer Garten- oder Terrassenüberdachung nach Maß essen Sie auf Ihrer Terrasse, wann Sie wollen!

Essen im Garten

2. Picknick im eigenen Garten

Als engagierte(r) Mama oder Papa wissen Sie, dass das Wochenende die ideale Zeit ist, die Bindung mit den Kindern zu stärken: über schöne Dinge reden, neue Erfahrungen machen, im Garten toben … Samstags oder sonntags haben Sie oft etwas mehr Zeit dafür. Und Sie können das Wochenende noch besser machen. Bereiten Sie beispielsweise ein kinderfreundliches Picknick im Garten oder an einer fußläufig erreichbaren Stelle vor, beispielsweise im Stadtpark. Brötchen, Gemüsesnacks, Obsthappen, frischer Eistee – wetten, dass Ihre Kinder am nächsten Wochenende selbst danach fragen?

3. Familiengrillen

Ein sommerliches Grillvergnügen ist ein typischer Familienmoment, den wir hier nicht unerwähnt lassen wollen. So organisiert man ein sicheres und gesundes Barbecue, das für Ihre Kinder unvergesslich bleibt:

  • Markieren Sie einen großen Kreis rund um den Grill mit Straßenkreide, sodass Ihre Kinder wissen, wo sich die Gefahrenzone befindet.
  • Bereiten Sie Spieße mit vorher geschnittenen Fleisch-, Fisch- und Gemüsestückchen vor.
  • Grillen ist erst dann gesund, wenn Sie neben Eiweiß (Fleisch, Fisch, Hülsenfrüchte usw.) auch in ausreichender Menge für Ballaststoffe und Kohlenhydrate sorgen. Kartoffeln bieten sich immer an, aber auch Vollkornnudeln sind für Kinder im Wachstum eine hervorragende Wahl.
  • Mit einem Dessert runden Sie das Familiengrillen ab. Entscheiden Sie sich für Marshmallows – von Mama oder Papa über dem Grill geröstet – oder setzen Sie ganz auf gesunde Kost und bereiten Sie Fruchtpäckchen auf dem Grill zu, köstlich mit einer Kugel Eis!

Lassen Sie sich von Renson-Terrassenüberdachung inspirieren

Finden Sie einen Händler