Tips & Nieuws

Conseils & Nouvelles

Tips & News

Tipps & Neues

Gartentrends: Design und Minimalismus in modernen Gärten

Design und Minimalismus in modernen gärten

Zu einem stilvoll eingerichteten modernen Haus – einem Kubushaus mit Gründach oder einem schicken Bungalow im 70er-Jahre-Design – gehört auch ein gradlinig gestalteter Garten. Einen modernen oder minimalistischen Garten richtet man jedoch nicht mal eben im Vorbeigehen ein. Hier finden Sie einige Tipps der Profis, die auf den neuesten Trends moderner Gartengestaltung basieren.

Organische Bepflanzung in modernen Gärten

Stellen Sie sich bei einem modernen Garten schnurgerade Hecken und Wildgrasreihen vor? So muss er überhaupt nicht aussehen! Ein zeitgenössischer Garten kann alle möglichen Formen annehmen. So sehen wir in den vergangenen Jahren sehr viel organische Gartenarchitektur. In organischen Gärten herrscht große Vielfalt bei den Formen der Beete und es wachsen Pflanzen, die dort lebendig und originell wirken. Keine strenge Schlichtheit, sondern spielerischer Minimalismus.

organische Bepflanzung Garten

(Quelle: Royal Botania)

Warme Materialien – das gilt auch für die Beleuchtung

Eine bekannte Fallgrube in modernen Garten ist ein steriler, liebloser Look ohne Charakter. Beton und Stahl – die bevorzugten Materialien im modernen Design – wirken oft etwas frostig. Was schade ist, denn Ihr Garten ist doch vor allem ein Ort, an dem Sie gesellige Momente erleben möchten.

Wie meiden Sie diese Gefahr? Kombinieren Sie moderne Evergreens mit warmen und natürlichen Materialien, wie Holz, aber auch mit farbenfrohen Elementen, wie gefärbtem Beton, mehrfarbigen Backsteinmauern, Designmöbeln usw.

Berücksichtigen Sie dies auch bei der Auswahl Ihrer Gartenbeleuchtung. Vermeiden Sie kühle LED-Beleuchtung mit blauem Schein und entscheiden Sie sich für subtile Lampen, die ein warmes, gelbliches Glühen abgeben.

warme Gartenbeleuchtung

(Quelle: Royal Botania)

Mit Schatten und Höhenunterschieden spielen

Ein weiterer Trend in modernen Gärten lässt sich am besten als Schattenspiel beschreiben. Viele moderne und junge Gärten zeichnen sich durch ein straffes Linienspiel und eine beeindruckende Offenheit aus, haben aber kaum Elemente, die eine gewisse Höhe aufweisen. Hohe Bäume, Spalierbäume, Pergolas und Terrassenüberdachung stellen jedoch einen großen Mehrwert dar, weil sie für ein auffälliges Schattenspiel sorgen. Außerdem unterteilen sie den Garten visuell und entziehen störende Elemente den Blicken. Es ist also nicht verwunderlich, dass diese Dinge jetzt auch ihren Weg in zeitgenössische Gärten finden.

Um Ihren Garten anheimelnder zu machen, können Sie auch mit kleineren Höhenunterschieden arbeiten. Indem Sie ein Beet beispielsweise durch eine kleine Mauer erhöhen, grenzen Sie Terrasse und Rasen auf originelle Weise voneinander ab.

Gartentrends moderne Gärten

 

Suchen Sie Inspiration für Ihren Garten?

Beantragen Sie unsere Broschüre