Tipps & Neues

Das ganze Jahr hindurch eine grüne Terrasse? Entscheiden Sie sich für winterharte Pflanzen

Terrasse winterharte Pflanzen

Die Temperatur sinkt, die Tage werden kürzer. Ist Ihre Reaktion sofort: „Bäh, Winter“? Dafür haben wir vollstes Verständnis, aber der Winter kann auch sehr gemütlich sein. Sie sorgen dafür, dass Ihr Haus warm und behaglich ist und verbringen mehr Zeit mit Freunden und der Familie. Und ja, Sie können sogar Ihre Terrasse schön gestalten. Dabei dürfen dann zusätzliche Grünpflanzen nicht fehlen.

Die Terrasse auch in den Wintermonaten genießen

In den Sommermonaten ist diese Frage ganz normal: „Sollen wir uns auf die Terrasse setzen?“ Aber Sie können auch in den anderen Jahreszeiten denkwürdige Momente im Freien erleben und mit Ihren engsten Freunden ein Gläschen auf der Terrasse trinken. Überlegen Sie einmal, wann Sie sich im Herbst, Winter oder Frühling auf die Terrasse eines Restaurants oder Cafés setzen würden und schaffen Sie dieselbe Atmosphäre dann bei sich zu Hause. Es muss trocken sein, ein bisschen Sonne kann auch nicht schaden und Ihre Finger dürfen natürlich nicht vor Kälte erstarren. Mit einer Überdachung Ihrer Terrasse sitzen Sie trocken und warm. Auf jeden Fall dann, wenn Sie einen Heizstrahler aufstellen und sich für verschiebbare Seitenwände entschieden haben. Sie können sich natürlich auch jederzeit in eine Fleecedecke kuscheln und die gesunde Luft genießen.

Unverwüstliche Terrassenpflanzen

Es ist eine Sache, im Trocknen und Warmen zu sitzen. Auf der Winterterrasse muss es aber selbstverständlich auch gemütlich sein. Stellen Sie farbenfrohe Pflanzen auf, das wirkt sofort frisch und lebendig. Mit diesen genügsamen Pflanzen, die Winter um Winter überstehen werden, schaffen Sie sich eine grüne Oase:

  • Buchsbäume
  • Hortensien
  • Lavendel
  • Ziergräser
  • Koniferen, wie Wacholdersträucher

Farbenfrohe Pflanzen, die außerdem winterhart sind

Ergänzen Sie die Evergreens anschließend mit winterharten blühenden Pflanzen, sodass Sie eine schöne Mischung aus Grünpflanzen und Blumen bekommen:

  • Zaubernuss (Hamamelis x intermedia): gelbe Blüten im Januar oder Februar
  • Winter-Heckenkirsche (Lonicera fragrantissima): weiße Blüten von Januar bis April
  • Christrose (Helleborus orientalis): weiße, rosaweiße, rosafarbene, weinrote, lilafarbene, orangefarbene oder gelbe Blüten von Januar bis April
  • Japanische Lavendelheide (Pieris japonica): weiße, rosafarbene oder rote Glöckchen ab März oder April
  • Skimmia japonica: weiße Blüten von März bis Mai

Denken Sie in jedem Fall daran, diese Pflanzen in winterfeste Töpfe, z. B. aus Terrakotta zu pflanzen. Sowohl die Zaubernuss als auch die Winter-Heckenkirsche gedeihen gut in großen Töpfen.

Ihre Terrasse freundlicher gestalten, sodass Sie sie auch in den Wintermonaten genießen können?

Vergessen Sie Ihre Terrassenüberdachung nicht!